"Gothic" unter psychoanalytischer Betrachtung

Am 17. Dezember lief "Gothic" in der Kinemathek Lichtspiel in Bern. Der Film wurde als einer unter vielen anderen Spiel- und Dokumentarfilmen in diesem Jahr im Rahmen der "CinemAnalyse" zum Thema "Unheimlich" gezeigt. Die einführenden (und einfühlenden) Worte sprach die Psychoanalytikerin Dr. Maria Luisa Politta. Zu meiner Freude entpuppten sich die anwesenden PsychoanalytikerInnen als offen und interessiert an der Gothic-Szene. Nach der Filmvorführung gab es Zeit für Fragen aus dem Publikum, was rege genutzt wurde. Übrigens: Wer noch nie in der Kinemathek Lichtspiel war - unbedingt einmal hingehn! Der Dachstock der ehemaligen Strickwarenfabrik beinhaltet eine fantastische Sammlung alter Filmrollen, Projektoren aller Grössen aus der analogen Filmzeit sowie ein Archiv von 20'000 Filmen, darunter seltene Perlen aus der Stummfilmzeit. Ich war restlos begeistert und hätte noch stundenlang in diesem Fundus stöbern können!