"Gothic" wird in einer Kirche gezeigt

Wer hätte das gedacht? Unser Dokumentarfilm hat es sogar in eine Kirche geschafft! Anlässlich der Quartierausstellung Zürich-Altstetten, welche von der Reformierten Kirche aus organisiert wurde, lief "Gothic" als Sonntagnachmittags-Vorführung in der Alten Kirche Altstetten. Eigentlich hatte ich mich für die Gemeinschaftsausstellung gar nicht angemeldet, darum war ich umso erstaunter, als von der Pfarrerin Ulrike Müller persönlich eines Tages ein Mail mit der Frage hereintrudelte, ob ich nicht meinen Film zeigen wollte. Ich machte sie darauf aufmerksam, dass empfindsame bzw. religiöse Gemüter sich vor so viel Schwarz gruseln könnten, doch sie meinte, genau über solche Themen müsse die Kirche offen sein, zu sprechen. Ich freute mich sehr, dass etwa 50 Leute kamen, viele von ihnen hatte noch nie Kontakt zur Gothic-Szene. Im Anschluss an die Filmvorführung gab es Möglichkeiten für Fragen aus dem Publikum, was rege genutzt wurde. Es waren interessierte, aber auch skeptische Fragen dabei, und für alle hatte es Platz. Wohl weil die Kirche gleich hinter meinem Haus liegt und ich sie jeden Tag sehe, habe ich vergessen, Fotos zu machen. So muss dieser Eintrag leider ohne Bilder auskommen... ;-)