Dreharbeiten: Interview mit einem Urgestein

Er sei ein "Urgestein" der Schwarzen Szene, hatte ich erfahren, wenn es einen gäbe, der die Ursprünge und Entwicklung der Gothic-Kultur kenne, dann sei das Arnoldo. In einem Café hatte ich ihn bei einem Erstgespräch etwas kennen gelernt und wusste gleich: Ja, ihn möchte ich auch in meinem Film haben. Er erzählte von seinen Jugendjahren in London, von der Zeit der Hippies und der Flower Power, von Punks und Parties, und von Konzerten, die er in den 80-er Jahren auf die Beine gestellt hatte. Wir trafen uns fürs Interview, zu dem er in klassischer Kleidung erschien, obwohl er mit dem Velo durch die halbe Stadt geradelt war. Nach den Aufnahmen waren wir allesamt zufrieden, und Arnoldo schwang sich wieder auf den Sattel und fuhr durch die Januarkälte nach Hause.